Hana ka Lima

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 2014

§1: Allgemeine Ausbildungsbedingungen

• Die Massage-Schule Hana Ka Lima bereitet mit Ihren Ausbildungsangeboten die Absolventen auf den Beruf des Wellnessmasseurs vor. Die Ausbildung endet mit einer Graduierung und einem Zertifikat zur Berufsbezeichnung "Wellnessmasseur".

• Nach der qualifizierten Ausbildung kann der Wellnessmasseur seine Behandlungen als Dienstleistung im Spa- und Wellnessbereich anbieten. Ebenso ist es möglich sich als Wellnessmasseur selbständig zu machen und ein Gewerbe im Bereich Wellness und Prävention zu führen.

• Insgesamt dienen die Behandlungen des Wellnessmasseurs der Prävention, der Entspannung und dem Wohlbefinden. Es werden keine Diagnosen oder Heilungsmöglichkeiten in Aussicht gestellt.In der fundierten Ausbildung qualifizieren Sie sich für Ihre Arbeit im Spa- und Wellnessbereich.

Es können folgende Module gebucht werden:

1. Anatomie und Massagegrundlagen
2 Tage mit Uwe Schorb | Schulleitung

2. Grundlagen der hawaiianischen Massage
4 Tage mit Uwe Schorb | Schulleitung

3. Aufbauende Massage-Techniken: Romi-Kahuna-Bodywork
3 Tage mit Uwe Schorb | Schulleitung

4. Prüfung und Zertifizierung
Wellnessmasseur | Romi-Kahuna-Bodyworker
3 Tage mit Uwe Schorb | Schulleitung

5. Fortgeschrittene Massagetechniken: Advanced Bodyworker
7 Tage mit Uwe Schorb | Schulleitung

Die Seminare können zu den angebotenen Terminen in einzelnen aufeinander aufbauenden Modulen belegt werden. Die entsprechenden Termine finden Sie auf dieser Webseite unter Termine.

• HANA KA LIMA verpflichtet sich, den für die Ausbildung fachlich kompetenten Ausbilder einzusetzen. Ausbildungsort sind die Räumlichkeiten der Schule. Die Schule stellt die notwendige Anzahl an Massage-Liegen, Auflagen, Reinigungsmittel und das notwendige hochwertige Massageöl zur Verfügung
• Für die Ausbildung, ihre Durchführung und die sich hieraus ergebenden Ansprüche gilt ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand ist der Sitz der Schule HANA KA LIMA.
• Die Mitarbeiter von HANA KA LIMA sind verpflichtet, über alle Tatsachen, die ihnen im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit über die Teilnehmer bekannt werden, Stillschweigen zu wahren.

§ 2: Anmelde- und Zahlungsbedingungen

• Bei Interesse an einer Ausbildung wird um eine schriftliche Anmeldung gebeten. Diese kann auf dem Postweg oder über das Online-Anmeldeformular erfolgen.
• Nach Eingang der schriftlichen Anmeldung ist der Platz für die gewünschte Ausbildung reserviert. Ist der Kurs belegt, erfolgt eine Nachricht an den Teilnehmer.
• Verbindlich wird die Anmeldung nach Eingang einer Anzahlung von 100,- € per Überweisung. Die Kontodaten erhalten Sie mit Eingang der Anmeldung.

• Nach Zahlungseingang erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Damit ist ein rechtsverbindlicher Ausbildungsvertrag zustande gekommen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Zahlungseingänge berücksichtigt.

• Die restliche Kursgebühr wird 3 Wochen vor Kursbeginn fällig. Eine Rechnung über den Ausbildungsbetrag wird an den Teilnehmer gesendet. Ratenzahlung ist prinzipiell möglich und bedarf der individuellen und schriftlichen Regelung.

§3: WIDERRUFSBELEHRUNG
(gemäß §§ 355, 312d BGB | Widerrufsrecht)

• Sie können Ihre Anmeldung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs.1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: 
  HANA KA LIMA, Uwe Schorb, Margaretenstraße 50, 20357 Hamburg

§4: Stornierung

• HANA KA LIMA verpflichtet sich eine der Ausbildung dienliche Vorarbeit zu leisten. Sollte der Teilnehmer die Ausbildung kündigen, so wird eine Stornogebühr  fällig. Diese beträgt 10% des Gesamtbetrages bis 3 Wochen vor Kursbeginn und 50% des Gesamtbetrages ab 3 Wochen vor Kursbeginn. Ein Ersatzteilnehmer kann vorgeschlagen werden. Wird der Platz mit einem neuen Teilnehmer belegt entfällt die Stornogebühr.
• Bei Absage des Kurses aus unvorhergesehenem Grund (Unfall, Trauerfall, o.ä.) kann HANA KA LIMA dem Kursteilnehmer anbieten, den Kurs zu einem späteren Zeitpunkt zu wiederholen.
• Bei Nichterscheinen sowie frühzeitigem Abbruch der Ausbildung ist die gesamte Teilnahmegebühr fällig.
• Eine Anmeldung kann nur schriftlich storniert werden.
• Kann HANA KA LIMA  aufgrund eines unvorhergesehenen Grundes von Seiten des Referenten ( Unfall, Trauerfall, Erkrankung, o.ä. ) bis zu Beginn eines Kurses den Kurs nicht abhalten wird die volle Kursgebühr zurückerstattet. Für weitere Kosten werden keine Haftungsansprüche übernommen.

§5: Haftungsausschluß

Die Ausbildungen der Schule richten sich an gesunde Menschen. Sie ersetzen keine ärztliche Behandlung oder Therapie. Jeder Teilnehmer nimmt eigenverantwortlich an den Veranstaltungen teil. Die Haftung wegen Körper- bzw. Sachschäden beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

§6: Programmänderungen

Änderungen von Ausbildungsterminen behält sich die Schule vor. In diesem Falle werden geleistete Zahlungen rückerstattet.

§7: Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Punkte dieser Bedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen nicht.

§8: Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist der Sitz der Praxis und Schule Hana Ka Lima, Uwe Schorb in Hamburg. Sonderregelungen bedürfen der Schriftform.